Accenture: Management Lunch mit Michael Zettel

06.03.2017

Michael Zettel, ein junger, dynamischer Mann, der seit 1. Juni 2016 als Country Managing Director Austria an der Spitze des innovativen Unternehmens Accenture steht, selbst seines Zeichens ehemaliger Student der TU Wien der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik, nahm sich am Montag, den 06.03.2017 Zeit, den TUtheTOP-Teilnehmer/inne/n Rede und Antwort zu stehen.

Wir haben uns im Restaurant Hansen in der Wiener Börse voller Vorfreude auf das bevorstehende Mittagessen und auf das Aufeinandertreffen mit Michael Zettel versammelt.

Bereits im Vorhinein wurden Fragen gesammelt, um auch jede Gesprächsminute so gut wie möglich nutzen zu können:  „Wie sieht dein Werdegang aus?“, „Wie schaffst du es, Berufliches und Privates unter einen Hut zu bringen?“, „Bleibt noch Zeit für Hobbys?“, „Wie sieht ein typischer Arbeitstag eines Country Managing Directors aus?“, „Hast du Tipps für junge Berufseinsteiger/innen wie uns?“. Alle Fragen wurden ausführlich in unserem zweistündigen Gespräch beantwortet. Dabei erzählte Michael auch kurz über seine zwei Söhne und wie wichtig ihm seine Familie sei, die auch in stressigen Zeiten immer zu ihm stehe.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Michael Zettel ein sympathischer, bodenständiger Mann ist, der gerne lacht und sich an der Vielfalt seines Jobs jeden Tag aufs Neue erfreut. Es war toll, einen Einblick in das Top-Management zu bekommen und ein Gefühl für den Mann zu bekommen, der Accenture Österreich repräsentiert – ein junges, dynamisches und innovatives Unternehmen.

Der Management Lunch war somit nicht nur aufgrund der hervorragenden Organisation von Elisabeth Königbauer und ihrer Praktikantin Sophie Brunner – und des sehr leckeren Mittagessens – ein voller Erfolg, sondern auch wegen der Offenheit des Geschäftsführers von Accenture.

Autorin: Barbara Keck

Fotos: Alina Buchner, Markus Fischer

Zurück zur Übersicht