ÖBB-Konzern

Der ÖBB-Konzern besteht im Wesentlichen aus drei Aktiengesellschaften – ÖBB-Infrastruktur AG, ÖBB-Personenverkehr AG, Rail Cargo Austria AG – die unter dem strategischen Dach der ÖBB-Holding AG vereint sind. So wird auch organisatorisch eine vollständige moderne Mobilitätskette abgedeckt und die umweltfreundliche Bahn als Verkehrsmittel der Zukunft positioniert.

Die ÖBB sind mit über 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 1.700 Lehrlingen einer der größten Arbeitgeber des Landes und ein entscheidender Impulsgeber für die Wirtschaft. Als umfassender Dienstleister für Mobilität steht bei den ÖBB die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden im Fokus. Jährlich werden 461 Millionen Fahrgäste zufrieden und sicher an ihr Reiseziel und 111 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich transportiert. Die ÖBB gehörten 2015 mit 96,3 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Die Investitionen in den Ausbau der Bahninfrastruktur, sowie die Modernisierung der Bahnhöfe haben hohe volkswirtschaftliche Relevanz. Denn davon profitiert sowohl jede/r Einzelne als auch der gesamte Wirtschaftsstandort Österreich.

Im ÖBB-Konzern haben Technologien und Innovationen einen hohen Stellenwert. Sie tragen zur laufenden Weiterentwicklung des Unternehmens und zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit bei. Die ÖBB sind ein wichtiger Innovationsmotor für die österreichische Bahnindustrie.

TUtheTOP-Partnervorstellung: OEBB_TUtheTOP_2016_17 (PDF, 118.59 KB)